Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Genossinnen und Genossen,

Philipp Siemermein Name ist Philipp Siemer. Ich bin am 5.1.1992 in Schwäbisch Gmünd geboren und lebe seit 2000 in Ursenwang, zuvor lebte ich in der Nachbargemeinde Schlat.

Seit 2009 engagiere ich mich in der Partei DIE LINKE. Nachdem ich bis 2010 das Hohenstaufengymnasium in Göppingen besuchte, bin ich für 3 Jahre in den Landkreis Emmendingen gezogen, um meiner Ausbildung zum Physiotherapeuten nachzugehen. Nach bestandenem Examen lebe und arbeite ich seit Oktober 2013 nun wieder im Landkreis Göppingen, in Ursenwang.

In Emmendingen wurde ich erstmals politisch aktiv und engagierte mich dort im Kreisvorstand der LINKEN und im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern um ein neues politisches Denken, das Vorurteile hinter sich lässt und Politik wieder zu einem Teil der Lebenswelt der „normalen“ Menschen macht.

Hierbei orientiere ich mich gerne an den Siegesparolen der großen französischen Revolution: „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“.

Durch die Verwerfungen der Globalisierung scheint es mir angebracht unsere Gesellschaft zu hinterfragen und nicht davor zurückzuschrecken, neue Wegen zu gehen und zu denken, in Bezug auf die Frage, wie wir leben wollen: Sowohl wirtschaftlich, wie auch in Fragen der politischen Mitbestimmung und unserer sozialen Verantwortung gegenüber Andersdenkenden und Menschen, die im Hamsterrad der Moderne nicht mehr mithalten können.

Das fängt im Kleinen an: Mitbestimmung der BürgerInnen im Kreis und den Gemeinden, Förderung von interkulturellem Austausch, Mitbestimmung in den Betrieben, Nachvollziehbarkeit politischer Entscheidungen und objektive Berichterstattung in lokalen Medien.

Nicht zuletzt bietet sich auf lokaler Ebene die Möglichkeit, gemeinsam über den Tellerrand hinauszuschauen und sich eine Meinung über Entwicklungen zu machen, die die Welt im Kleinen wie im Großen bewegt:

Krieg und Frieden, Macht und deren Missbrauch, sowie eine gerechte Verteilung der im Überfluss vorhandenen Genussmittel dieser Welt.

Bei der Kommunalwahl 2014 kandidierte ich auf Liste der Partei DIE LINKE. zum Göppinger Gemeinderat. Nach der Kommunalwahl 2014 und dem Wahlerfolg der Partei DIE LINKE. übertrug mir die Fraktion LINKE & PIRATEN (LiPi) das Mandat im Bezirksbeirat Holzheim.

Seit Herbst 2014 sitze ich im Kreisvorstand der Partei DIE LINKE. im Landkreis Göppingen & Geislingen. Dort bin ich Jugendpolitischer Sprecher der Partei.

Für die Jugendorganisation der Partei DIE LINKE., Linksjugend[solid] bin ich Kreissprecher.

Seit Ende 2014 bin ich außerdem Mitglied bei Verdi.

Nachdem meine Genossin Hüsnüye Yalcincaya aus gesundheitlichen Gründen ihr Stadtratsmandat niederlegte und Grit Edtmaier auf Grund der Übernahme eines Funktionärsamtes ihres Ehemannes, Thomas Edtmaier, im Herbst 2014 als Kreisvorsitzender der Partei DIE LINKE. Göppingen & Geislingen, sowie ihrer beruflich neuen zusätzlichen Aufgaben auf das Nachrücken ins Stadtparlament verzichtete hatte, war ich auf Grund meines Stimmenergebnisses der nächste, der die Möglichkeit hatte, nachzurücken.

Gerne habe ich die Herausforderung angenommen und bin nun seit Donnerstag, den 18. Dezember 2014 vereidigter Stadtrat der großen Kreisstadt Göppingen.

Mit sozialistischen Grüßen

Philipp Siemer (StR)